Logger Script
HOME > Praxis > International > EU & German Desk Print

Die Europäische Union (EU) ist der größte ausländische Investor in Korea und Koreas zweitgrößter Handelspartner. Zur gleichen Zeit hat Koreas Investitionstätigkeit in den neuen EU-Mitgliedsstaaten wie Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Ungarn deutlich zugenommen. Vor diesem Hintergrund hat Yulchon sein bereits bestehendes europäisches Team erweitert. Unsere neue "European Practice Group" bietet spezialisierte und kompetente juristische Beratung sowohl für Unternehmen aus den EU-Mitgliedsstaaten mit Fokus auf Korea als auch für koreanische Unternehmen im Zusammenhang mit ihrer Geschäftstätigkeit in der EU an.
 
Die Berufsträger der European Practice Group sind in Korea und in verschiedenen anderen EU-Ländern, darunter in Deutschland und dem Vereinigten Königreich, qualifiziert. Im Zuge des am 1.07.2011 in Kraft getretenen Freihandelsabkommen zwischen der EU und der Republik Korea haben die wirtschaftlichen Aktivitäten zwischen den beiden Handelspartnern einen zusätzlichen Schub bekommen. Gleichzeitig sind interessante Investitionsmöglichkeiten entstanden. Die European Practice Group bieten Ihnen hierbei maßgeschneiderte professionelle Beratung zu diesem wichtigen Thema.
 

Wir arbeiten dabei eng mit dem Netzwerk der deutschen Außenhandelsvertretungen, namentlich der Deutsch-Koreanischen Industrie- und Handelskammer (KGCCI) und dem Ostasiatischen Verein (OAV) sowie mit verschiedenen europäischen Wirtschaftsverbänden und Handelskammern wie der European Chamber of Commerce in Korea (ECCK) oder der Italienischen Handelskammer und Industrie in Korea (ITCCK), zusammen.
 

Wir haben eine Vielzahl von europäischen Unternehmen im Zusammenhang mit ihren Investitionen in Korea beraten, wobei unsere Expertise von großen M&A Transaktionen, der Gründung von Joint Ventures bis hin zu klassischen „Greenfield“ Investments reicht. Gleichzeitig beraten wir regelmäßig koreanische Unternehmen bei ihrem Markteintritt in die EU.
 

Wir bieten Ihnen für grenzüberschreitende Sachverhalte zwischen der EU und Korea eine auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtete professionelle Beratung, die speziell auf die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte der jeweiligen Transaktion eingeht. 


Praxisbereiche

  • Gesellschaftsrecht, M&A
  • Gründung von Joint Ventures
  • Investitionsrecht
  • Internationales Handels- und Zollrecht
  • Wettbewerbs- und Kartellrecht
  • Aufsichtsrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Arbeitsrecht
  • Bau- und Immobilienrecht
  • Energie- und Infrastrukturprojekte
  • Unternehmensbesteuerung und Steuerplanung
  • Prozeßführung und außergerichtliche Streitbeilegung

  • Siemens AG in connection with with the acquisition of the Korean company Shinwha Electronics Ltd.
  • TÜV Rheinland Group and TÜV Rheinland Korea Ltd. in connection with the acquisition of a Korean company
  • Mapei S.p.A. of Italy in connection with the acquisition of Henkel AG & Co. KGaA’s  building chemical business in Korea
  • J. Eberspächer GmbH & Co. KG of Germany in connection with the establishment of a hot-end exhaust systems joint venture with a Tier 1 supplier for Hyundai Motor Company and KIA Motors
  • KIA Motors Europe GmbH of Germany in connection with the acquisition of the distribution business of Kia Motors Company Italy Srl.
  • Hyundai Motor Company in connection with the acquisition of the distribution business in Germany and France
  • “Ursprungsregeln und Produktkennzeichnung”, Korean-German Chamber of Commerce and Industry, Seoul, 2008 (Mitautor) 
  • “Rechtlicher Rahmen fuer Neue und Erneuerbare Energien”, Korean-German Chamber of Commerce and Industry, Seoul, 2008 (Mitautor) 
  • “Individualarbeitsrecht 2007”, Korean-German Chamber of Commerce and Industry, Seoul, 2007 (Mitautor) 
more

Berufsträger

※ Please download Acrobat Reader to view, print and collaborate on PDF files. Get ADOBE READER